· 

Was vermittelt mir mein Körper?

Während meines Coachings mit Ihnen wird früher oder später auch Ihre Gesundheit zur Sprache kommen. Wenn Sie mit den ersten Burnout-Zeichen zu mir gekommen sind, steht das Thema Gesundheit natürlich  an erster Stelle. Aber auch wenn Sie persönliche Themen und Anliegen mit mir besprechen möchten, werde ich Sie nach Ihrer Gesundheit fragen.

Warum ist das so wichtig? Der Körper gibt uns unser Leben lang immer dann Signale, wenn etwas nicht mehr stimmig ist, wenn Sie sich Gedanken machen über Ihre berufliche Zukunft, ihre Partnerschaft, Familie oder über sich selbst. Ihr Geist ist dann vielleicht noch lange nicht so weit, zu akzeptieren, dass Sie etwas ändern müssen. Sie machen weiter wie bisher, schieben Ihre Grenzen immer mehr hinaus, bis es dann wirklich nicht mehr geht und das Immunsystem versagt. Dann werden Sie gezwungen, Veränderungen vorzunehmen.

Ich möchte Ihnen eine Auswahl der häufigsten Signale des Körpers und die damit verbundenen Fragen vorstellen, damit Sie für sich herausfinden können, welche Themen des Lebens für Sie wichtig sind:

  • Kopfschmerzen, Nasennebenhöhlenentzündung

Sind Sie ein eher unruhiger Mensch? Neigen Sie zu Nervosität, Hektik? Haben Sie viel zu viel Fantasie oder eher viel zu wenig? Haben Sie Schlafschwierigkeiten? Leiden Sie oftmals unter Konzentrationsmangel? 

  • Halsschmerzen, Bronchitis, Nackenschmerzen

Wie sieht es mit dem Thema Kommunikation aus? Reden Sie immer zu viel und zu schnell oder viel zu wenig? Können Sie Ihre Gefühle und Gedanken ausdrücken? Was sagen Ihnen Ihre inneren Stimmen, ihr inneres Kind? Leben Sie ein selbstbestimmtes Leben?

  • Häufige Erkältungen, Allergien, Herzrasen, Bluthochdruck

Wie stehen Sie zum Thema Mitgefühl? Unterdrücken Sie Ihre Gefühle? Sind Sie gut, einfühlsam zu sich selbst oder eher zu anderen? Sind Sie tolerant gegenüber Ihren eigenen Schwächen oder verurteilen Sie sich schnell?

  • Magenerkrankungen, Esstörungen, LWS-Syndrom, Übergewicht

Haben Sie genügend Lebensenergie, um Ihre Ziele zu erreichen? Sind Sie eher aggressiv und wütend oder ziehen Sie sich oft unsicher in sich zurück? Handeln Sie aus dem Bauch heraus oder überlegen Sie dreimal, bevor Sie aktiv werden?

 

Es mag eine Zeit lang dauern, bis Sie Antworten gefunden haben, aber es lohnt sich, genauer hinzuschauen und die Signale des Körpers in Beziehung zu Ihren allgemeinen Lebensumstände zu setzen.

All diese Syptome können Sie neben den allgemein üblichen Medikamenten natürlich auch bestens durch Meditation, Visualisierung und Chakrenarbeit unterstützen. Eine weitere Heilmethode ist Jin Shin Jyutsu, zur Aktivierung Ihrer Selbstheilungskräfte. Ihre Gesundheit ist ein lebenslanges Thema. Darum sollten sich nur wirksamsten Mittel in Ihrer Apotheke befinden.

Kontaktieren Sie mich gern, wenn Sie Fragen haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Karin Ittenbach (Montag, 18 September 2017 14:47)

    Liebe Monika,
    ich bin sehr Dankbar das ich in Dir einen Menschen gefunden habe, der mich seit Jahren liebevoll begleitet. Mit dem ich wachsen und Erwachsen werden kann. Du bestärkst mich in meinen Fähigkeiten und holst mich da ab wo ich gerade mit meinem Körper, Geist und Seele stehe. Mich ermutigt meine nächsten Schritte zu tun. Schritte die mir gut tun. Mich und meinen Körper wahr zu nehmen, von der Handlungsunfähigkeit in die Handlungsfähigkeit zu kommen um daraus mein Leben zu gestallten. Das ich mir die Zeit nehme mit meinem Körper in Kontakt zu gehen, dankt er mir mit einem Gefühl von Gesundheit und zahlt sich am Ende aus, denn ich tue es für mich. Ja endlich mal was für mich. JUHU! Das hat Zeit und Lebensqualität für mich. Mir morgens schon ein JA, zu mir zu sagen, hilft mir in meinem Alltag das umzusetzen, was hilfreich für mich ist. Ich sorge gut für mich. Damit das so bleibt, freue ich mich schon auf unser nächstes Treffen, liebe Monika.
    Herzlichen Dank!